Lesen

Vorlesetag an der Kaiserpfalz-Realschule plus ein voller Erfolg! (20.11.2015)

Unser traditioneller Vorlesetag für die 5. Klassen war auch dieses Jahr ein voller Erfolg.



Die Autorin Kerstin Hamann präsentierte den Kindern ihr erstes Kinderbuch. Die sonst für ihre Krimis bekannte Autorin zog die Kinder mit ihrem phantasievollen Buch in ihren Bann. Die anschließenden Fragen zum Buch, zur Arbeit als Autorin und wie sie zum Schreiben kam, zeugten von dem großen Interesse seitens der Kinder. Ganz am Ende konnte sogar jedes Kind ein Selfie mit Frau Hamann machen und ein Autogramm abstauben. Dieses besondere Erlebnis hinterließ bei allen Teilnehmern einen bleibenden Eindruck.


(A. Friedrich und V. Jäger)

Bibliothek

Lesen kann man auch in unserer Bibliothek, die im Rahmen der Projektwoche im Juli 2015 umgestaltet wurde.
Kommt mal vorbei - wir freuen uns auf euch!
Euer Bibliotheksteam und Frau Jäger!


Lese-Insel-Führerschein (30.09.2015 - 02.10.2015)

Auch in diesem Jahr konnten unsere neuen Fünftklässler in die neu gestaltete Lese-Insel reinschnuppern und sich mit dem richtigen Umgang vertraut machen. Ihr neu erworbenes Wissen stellten sie anschließend in dem Lese-Insel-Test unter Beweis.



Die Schupperstunde zielt darauf ab, die Kinder auf spielerische Weise mit der Lese-Insel vertraut zu machen, sie als Ort der Ruhe und Entspannung kennenzulernen und vor allem die Freude am Lesen zu fördern.
(V. Jäger)

Vorlesetag an der Kaiserpfalz-Realschule plus ein voller Erfolg! (20.11.2014)

Am vergangenen Donnerstag fand in der Kaiserpfalz-Realschule plus in Ingelheim der traditionelle Vorlesetag für die 5. Klassen statt. Diese Mal waren Frau Sabine Gumbrich, Leiterin einer Filiale der Mainzer Volksbank in Ingelheim, Herr Christian Feuerstein, katholischer Pfarrer in Ingelheim, und Herr Wolfgang Bärnwick gerne der Einladung in die Schule gefolgt. Herr Bärnwick vertrat in seiner Funktion als Beigeordneter den Oberbürgermeister Ralf Claus. Alle hatten sie jeweils ein Lieblingsbuch aus ihrer Kindheit mitgebracht. Zunächst stellten sich die drei Gäste den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern vor und erklärten, warum sie das entsprechende Buch ausgewählt hatten. Dann gab es eine kurze Einführung in den Inhalt, damit sich die Kinder schon einmal auf die Geschichten einstellen konnten.



Später saß Pfarrer Feuerstein mit einer Klasse in der Schulbibliothek und las aus "Der Wunschpunsch" von Michael Ende vor. Frau Gumbrich, die aus "Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinhöfel und Herr Bärnwick, der aus "Alter John" von Peter Härtling vorlasen, hatten sich mit "ihren" Kindern in zwei verschiedenen Klassenräumen zusammengesetzt.

Eine ganze Schulstunde lang ließen sich die Zehn- und Elfjährigen von den drei Vorlesern und den spannenden Geschichten in deren Bann ziehen. Anschließend fragten sie interessiert nach und wollten auch das Vorgelesene durch eigene Geschichten ergänzen.
(H. Eiler-Engelhard)

Bibliotheksführerschein (30.09.2014 - 01.10.2014)

Wie jedes Jahr haben unsere neuen Orientierungsstufenklassen die Möglichkeit erhalten, ihren persönlichen Bib-Führerschein zu erlangen. Bei dieser Aktion machten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Umgang mit Büchern und der Bücherei vertraut und stellten ihr Wissen anschließend in einem Test unter Beweis. Am Ende erlangte jedes Kind nach erfolgreicher Teilnahme als Anerkennung eine Urkunde.



Spaß am Lesen und das erste Kennenlernen der Schulbibliothek stehen im Vordergrund dieser Aktion. "Was steht wo?", "Wie leihe ich aus?" oder "Wie verhalte ich mich in der Bibliothek" sind Fragen, mit denen die Kinder altersgerecht an die Benutzung unserer Bücherei herangeführt werden. Unsere Teilnehmer erfahren, dass unsere Bücherei vielfältige Angebote für sie bietet und wie viel Spaß das Lesen macht. (Veronika Jäger)

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen (03.12.2013)

Der diesjährige Sieger unseres Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen am 03. Dezember heißt Christos Tselikas, Klasse 6 b. Er trat an gegen Sebastian Wiesner, 6a, Shevaun Barth, 6c und Nabiha Laksir, Klasse 6d.
Wir gratulieren dem Schulsieger und wünschen ihm viel Erfolg beim Kreisentscheid im Februar 2014. Vielen Dank auch an die Fachlehrkräfte, die diesen Wettbewerb vorbereitet und durchgeführt haben.


(Fr. Lingenbrinck)

Lesen macht wieder Spaß! (22.11.2013)

Vorlesetag an der Kaiserpfalz-Realschule plus
Eine besondere "Lesestunde" erhielten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen der Kaiserpfalz-Realschule plus am Freitag. Frau Dorothea Schäfer (2. Kreisbeigeordnete), Herr Adam Schmitt (1. Kreisbeigeordneter) und Herr Bernd (Jugendsachbearbeiter der Polizei Ingelheim) brachten ihr Lieblingsbuch aus ihrer Jugendzeit mit, um daraus den Kindern vorzulesen.



Die drei Vorleser verteilten sich auf die einzelnen Klassen und stellten den jeweils rund 25 Schülerinnen und Schülern ihr Buch vor. Die packenden Vorträge fesselten die Zehn- und Elfjährigen, die hochmotiviert zuhörten und sich auf die Geschichten einließen.


(Fr. Lingenbrinck)

Lesung und Live-Performance im Yellow (19.11.2013)

Am Dienstagnachmittag, 19.11.2013 stand für die GTS-Schülerinnen und -Schüler der 5. und 6. Klassenstufen statt Hausaufgaben anfertigen die spannende Lesung "Die Rache des Dschinn" im Yellow an. Es las, bzw. spielte und inszenierte Rainer Rudloff, der bekannt ist durch seine außergewöhnlichen Stimmenverwandlungen und durch seine Live-Performance. Die Veranstaltung wurde organisiert und gesponsert von der Stadtbibliothek Ingelheim.
(Fr. Lingenbrinck)



Vorlesewettbewerb der 6. Klassen (13.12.2012)

Am 13.12.2012 traten beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen die folgenden Klassensieger/innen gegeneinander an:

Nele Mayer (6 a), Lennart Weyer (6 b), Ann-Kathrin Kuhne (6 c) und Lea Wiffler (6 d)

Im Wettbewerb mussten die Schülerinnen und Schüler zunächst ihr selbst ausgewähltes Buch vorstellen
und daraus einige Seiten vorlesen. Anschließend lasen sie einen fremden Text.
Die Jury bildeten zwei Deutschlehrerinnen aus der 6. Jahrgangsstufe sowie zwei Schüler aus der 10 c.
Ihre Entscheidung fiel knapp aus. Lea Wiffler aus der Klasse 6 d ist diesjährige KAPRI-Schulsiegerin.
Sie wird im Februar 2013 beim Kreisentscheid für die KAPRI plus antreten.


(Fr. Lingenbrinck)

Lesen macht wieder Spaß! (16.11.2012)

Auch in diesem Jahr macht lesen wieder Spaß! Die KAPRIplus beteiligte sich am 16. November 2012 zum wiederholten Mal am bundesweiten Vorlesetag, der initiiert wird von der Stiftung Lesen und der Wochenzeitschrift Die Zeit. Überall in Deutschland engagieren sich Vorleserinnen und Vorleser, darunter zahlreiche Prominente aus Politik, Kultur, Medien und Sport.

In diesem Jahr erhielten die fünften Klassen eine besondere "Lesestunde" von den Herren Claus Schick (Landrat) und Adam Schmitt (Erster Kreisbeigeordneter) sowie der Bürgerbeauftragten Frau Bill-Prasuhn und Frau Nickels (Leiterin der Kreisvolkshochschule). Die Vorleser/innen wählten eines ihrer Lieblingsbücher aus und präsentierten dieses den Schülerinnen und Schülern. Für rund 40 Minuten lauschten die 5.-Klässler angestrengt der Geschichte des jeweiligen Vortragenden.

Und weil angestrengtes Zuhören hungrig macht, gab's anschließend für jedes Kind einen Apfel.
(Fr. Lingenbrinck)

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen (07.12.2011)

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen traten am Mittwoch, 07.12.2011 gegeneinander an:
aus der 6a Carsten, 6b Fabricio, 6c Maurice Zwick, 6d Johannes und 6e Robin. Alle hatten in ihren Klassen
den Wettbewerb gewonnen und saßen nun als Klassensieger vor einem ausgewählten Publikum. Zum ersten Mal waren nur
Jungen an den Start um den KAPRI-Schulsieger gegangen. Die Jury bildeten die Deutschlehrkräfte der 6. Jahrgangsstufe.
Die Entscheidung fiel auf Johannes Buckel aus der 6d. Er wird nun die KAPRI plus beim Kreisentscheid im Februar 2012 vertreten.
(Fr. Lingenbrinck)


Kung-Fu-Lesestunde der besonderen Art (24.03.2011)

Für die Ganztagskinder der 5. und 6. Klassen gab es am 24.03.2011 eine ganz besondere Lesestunde im Yellow.
Der Schauspieler Rainer Rudloff und der Tanzpädagoge Malte Guhr lasen nicht nur aus dem Buch "Tigerkralle" von Jeff Stone vor,
sondern inszenierten den Text und gaben dabei Einblicke in den Kampfsport Kung-Fu.

Ihre Botschaft lautete: Mit Gewalt spielt man nicht, der beste Kampf ist der, den man nicht führen muss.



Die beiden Akteure nahmen ihre Zuhörer mit in das China des 17. Jahrhunderts.
Kampfmönche erlernen die hohe Kunst des fairen Kampfes. Respekt voreinander zu haben,
die Kontrolle über sich selbst zu erlangen, auch die Schülerinnen und Schüler konnten
das als wichtige Botschaften aus dieser Veranstaltung mitnehmen



Aber nicht nur zuhören war gefragt, sondern Rainer Rudloff und Malte Guhr erprobten mit den Kindern einige Kung-Fu-Übungen.
Ganz wichtig aber gar nicht einfach war, die eigene Stabilität zu finden.
"Nur wer sich kontrollieren kann und in sich stabil ist, ist wirklich stark.
Und wer wirklich stark ist, braucht keine Gewalt gegen andere anzuwenden.",

lautete das Credo der beiden Trainer.

Mit dem Kung-Fu-Gruß verabschiedete man sich:
Die rechte Hand, zur Faust geballt stellt sie die Gewalt dar,
wird von der linken Hand, die von Herzen kommt, umschlossen.

Wir bedanken uns bei der Ingelheimer Stadtbücherei,
die diese besondere Lesestunde für unsere Orientierungsstufe organisiert hat.

(Fr. Lingenbrinck)

Bundesweiter Vorlesetag (26.11.2010)


Auch in diesem Jahr macht lesen wieder Spaß! Die KAPRIplus beteiligte sich am 26. November 2010
zum zweiten Mal am bundesweiten Vorlesetag, der initiiert wird von der Stiftung Lesen und der
Wochenzeitschrift "Die Zeit".


Überall in Deutschland engagieren sich Vorleserinnen und Vorleser,
darunter zahlreiche Prominente aus Politik, Kultur, Medien und Sport.

Bei der Auswahl der diesjährigen Lesepaten legten wir verstärkt Gewicht auf männliche Vorleser, um vor
allem den Jungen zu zeigen, dass auch Männer gerne und gut lesen.
So konnten wir den 1. Kreisbeigeordneten des Landkreises Mainz-Bingen Adam Schmitt,
Frau Barth von der Sparkasse Rhein-Nahe und den Jugendsachbearbeiter der Polizei Herrn Bernd als
Vorleser gewinnen. Für rund 60 Minuten lauschten die 5.-Klässler angestrengt der Geschichte des jeweiligen Vortragenden.

Herr Schmitt
Frau Barth
Herr Bernd
Als idealer Veranstaltungsort diente in diesem Jahr das Museum bei der Kaiserpfalz, das mit unserer Schule
schon lange eine Kooperation pflegt. Eine Gruppe hatte sogar das Vergnügen, mit Musik von Bastian Huf
auf seiner Altflöte auf die spannende Geschichte Tabaluga eingestimmt zu werden, die Frau Barth zum Besten gab.
Presse

(Fr. Lingenbrinck)

Stiftung Lesen

Kilometerlange Büchergirlande im Park der Stiftung Lesen: Spektakuläre Aktion zum Welttag des Buches am 23.4. 2010


.


Die Klassen 5d und 6b der Kaiserpfalz-Realschule plus besuchten bei strahlendem Sonnenschein
die Aktion "Bücher im Wind" im Park der Stiftung Lesen in Mainz.
Sie bestaunten das längste Bücher-Freundschaftsband der Welt (ca.39 km), an dem sie neben 150 000 Schülern
aus ganz Deutschland mitgewirkt haben und ihre selbst gestalteten Bilder von
Lieblingsbuch-Cover der Stiftung Lesen zugesendet haben.

Das war aber noch nicht alles!
Auf einer Open-Air-Bühne wurden die ca.3000 anwesenden Kinder von der Band "Sternenblut" sowie
vielfältigen Bücher-Aktionen und -Talks unterhalten. Moderator war der aus dem Fernsehen bekannte
Streetworker Thomas Sonnenburg ("Die Ausreißer").
Außerdem konnten die Kinder in einem großen Spiele-Parcours am "Sechskampf des Lesens" teilnehmen
oder im Kreativzelt besondere Lesezeichen und Lesebrillen basteln.

Ganz besonders begehrt waren für unsere Schüler Autogramme der vielen Prominenten,
wie Monica Ivancan, Erdogan Atalay, Andreas Ivanschitz, Klaus Hafner und viele mehr.

Zu unserer großen Freude wurden ausgerechnet unsere Kaprischüler bei
zahlreichen Aktionen vom ZDF gefilmt und sogar interviewt.
Ausschnitte waren am selben Tag schon in "logo", der Nachrichtensendung für Kinder, zu sehen.
Wer das verpasst hat, kann unter folgendem Link die Sendung "logo" vom 23.4.2010 anschauen: Link
(C.Mohrs)

Vorlesewettbewerb an der KAPRI plus

LESEN MACHT SPASS!

Ingelheim, 9. Dezember 2009:
.
"Mein Buch, das ich euch vorstelle, heißt 'Hände weg von Mississippi' und ist
von Cornelia Funke geschrieben. Und jetzt erzähle ich euch kurz, was bis zu der Stelle passiert ist,
die ich euch vorlese...", so beginnt Jana ihren Beitrag beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs 2009.
Sie ist eine von vier Schülerinnen, die bereits im Vorfeld in ihren Klassen zur besten Vorleserin
gekürt wurden. Jetzt "kämpfen" sie um den Titel der Schulsiegerin an der KAPRI plus.
.
Angetreten sind:
Jana Kwiecinski aus der 6a, Scarlett Mencz aus der 6b; Anna Lauck aus der 6c und Rebecca Chiarenza aus der 6d.
Die Jury, die aus den erfahrenen Deutschlehrerinnen Fr. Rösch-Kießl und Fr. Dangelmeyer besteht, hat nun
die schwierige Aufgabe die Entscheidung zu fällen, wer die KAPRI plus beim Kreisentscheid vertreten darf.
Bewertet wird dabei nicht nur wie flüssig und deutlich jemand lesen kann, sondern auch
wie lebendig der Vortrag ist und ob die Textstelle für den Wettbewerb aus den Lieblingsbüchern der
Schülerinnen sinnvoll gewählt ist und die Teilnehmerinnen "ihr" Buch auch gut kennen.
Neben der selbstgewählten Textstelle aus ihren Lieblingsbüchern, muss auch noch ein unbekannter Text
aus einem Kinderbuch vorgelesen werden.
.
Und die Gewinnerin?
Heißt in diesem Jahr Scarlett Mencz und kommt aus der 6b. Nach einer kurzen Beratungspause,
in der sich die Jury die Entscheidung sicher nicht leicht gemacht hat, kann sie ihren Preis,
selbstverständlich ein tolles Buch, entgegennehmen.
Aber auch die anderen Teilnehmerinnen gehen nicht leer aus und bekommen für ihre Plätze
Buchpreise überreicht. Rebecca hat es auf den 2. Platz geschafft, Anna und Jana teilen sich gemeinsam
den 3. Platz, da sie punktgleich abgeschnitten haben. Überreicht werden die Preis von der
Leiterin unserer Orientierungsstufe, Fr. Lingenbrinck, die den Wettbewerb an unserer Schule organisiert.
.
Den Vorlesewettbewerb gibt es übrigens schon seit über 50 Jahren!
Jedes Jahr wird er einmal vom Börsenverein des deutschen Buchhandels unter der Schirmherrschaft
des Bundespräsidenten deutschlandweit ausgerichtet. Teilnehmen dürfen alle Schülerinnen und Schüler der
6. Klassen, die in drei Gruppen eingeteilt sind. Die Schülerinnen und Schüler der KAPRI plus gehören
dabei zur Gruppe B, die Realschüler und Gymnasiasten umfasst. Und wer sich in seiner Klasse,
an seiner Schule, in seinem Kreis, in seinem Bezirk und in seinem Bundesland gegen alle
Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen kann, nimmt dann im Juni 2010 am Bundesfinale in Berlin teil.
Die nächste Runde, der Kreisentscheid, findet im Januar oder Februar 2010 statt.
09. November 2009 (Wa/Li)

Vorlesetag an der KAPRI+

LESEN MACHT SPASS!

Vorlesen auch: allen, die vorgelesen bekommen und allen, die selbst vorlesen.
.
Deshalb ist es für uns als KAPRI plus selbstverständlich, bei der Initiative " Wir lesen vor"
von der Wochenzeitschrift Die Zeit und der Stiftung Lesen mitzumachen. Am Freitag, 13. November,
war bundesdeutscher Vorlesetag. Überall in Deutschland engagierten sich Vorleserinnen und Vorleser,
darunter viele Prominente aus Politik, Kultur, Medien und Sport.

.
Zu den Prominenten zählten unsere beiden Lesepatinnen, Frau von dem Borne und Frau Dahlheimer (noch) nicht,
aber sie setzten sich dafür ein, dass die Lesekultur an unserer Schule weiter gestärkt wird.
Und dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Am 13.11. haben die beiden Lesepatinnen im Rahmen des
Deutschunterrichts in den 5. Klassen aus ihrem Lieblings-Jugendbuch den Schülerinnen und Schülern vorgelesen.
Die Veranstaltung hat den jungen Zuhörerinnen und Zuhörern, den Lehrkräften und auch den Vorleserinnen viel Freude bereitet.

.
13. November 2009 (Li)